Irish Folk 2011

image

Sommer - Sonne - Irish Folk

Das Irish Folk Open Air Poyenberg, präsentiert vom Bully Club Poyenberg, hatte mal wieder das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite.

Bereits der Aufbau des 11. Irish Folk Open Air verlief Reibungslos wie nie zuvor. Zeigte sich doch Petrus von seiner allerbesten Seite und verschonte das Festival schon während der Aufbauphase mit Regen. 


Die vielen verschiedenen Vereine der umliegenden Gemeinden, hatten wieder viel Spaß bei der Errichtung Ihrer Stände. Mit ungezügeltem Engagement, viel Fantasie und Liebe zum Detail, viel Schweiß und Fleiß entstanden die wunderschönen Verkaufsstände und Tresen. Fast unbeschreiblich, wie viel Herzblut jeder Einzelne in dieses Festival investiert.

Da wundert es einen nicht, dass die 7500 Tickets in neuer Rekordzeit von gerade mal 10 Stunden verkauft wurden und das Festival wie bereits in vielen Jahren zuvor, "Sold Out" meldete.


Der Internationale Markt, der in diesem Jahr abermals durch einen neuen Stand bereichert wurde, ist sicherlich einer der Gründe, warum sich die Gäste in Poyenberg so wohl fühlen und das Festival bereits nach knapp 10 Stunden nach Beginn des Kartenvorverkaufs ausverkauft war.
Leckere kulinarische Köstlichkeiten aller Herren Länder in großer Auswahl, zu familienfreundlichen kleinen Preisen.


War am Freitag, als die meisten Camper anreisten und sich der neue Campingplatz schnell füllte, das Wetter schon schön, so ließ es sich Petrus am Samstag nicht nehmen noch einen drauf zu setzen. Strahlend blauer Himmel und hochsommerliche Temperaturen am Festivalsamstag bis spät in die Nacht. Sommer, Sonne, Sonnenschein und das nahe zu rund um die Uhr.


Bereits früher als erwartet reisten die ersten von 7500 Festivalbesucher am Samstag an und der Parkplatz begann sich langsam zu füllen. Pünktlich trafen dann auch die vollbesetzten Shuttlebusse ein, die bereits zum zweiten mal für eine günstige An- und Abreise zur Verfügung standen.
 

Pünktlich um 17.30 Uhr öffneten sich dann die Tore zum Festivalgelände und innerhalb kürzester Zeit waren alle Gäste auf dem Festplatz, der bedingt durch einige Baumaßnahmen in diesem Jahr noch ein wenig mehr Platz bot.

 
Genau eine Stunde später ertönte dann die Eröffnungsmelodie des Irish Folk Open Air Poyenberg und Stefan Jürgensen, der 1. Vorsitzende des Bully Club e.V. Poyenberg, begrüßte in gewohnt charmanter Form, alle Festivalbesucher und bedankte sich vor allen Gästen bei seiner Crew und allen Helfern, die Jahr für Jahr ihren Teil zum Gelingen dieses Festes beitragen. Ganz deutlich brachte er zum Ausdruck, dass so ein Festival nur funktioniert, wenn viele Menschen gemeinsam dahinter stehen und tatkräftig mit anpacken.


Dann ging es auf der Bühne richtig Rund und verschiedenste Stilrichtungen des Irish Folk wurden erstklassig und mit viel Spielfreude präsentiert.


Die Bands: "The Sally Gardens", "Cobblestones", "Bleeding Hearts", "Mr. Irish Bastard", "Paddy and the Rats" und die "Oysterband" sorgten für ausgelassene Stimmung bei den Fans.  Diese Sommernacht wollte scheinbar nicht zu Ende gehen.
Bis in den frühen Morgen wurde gefeiert, gesungen, getanzt und gelacht.

Der Bully Club und alle Mitwirkenden freuen sich schon auf´s Irish Folk Open Air 2012.


Bilder: Dirk Illing - Text: B.S.


Irish Folk Open Air Poyenberg - Impressionen 2011
Mit einem Klick auf die Filmklappe, startet die Dia-Show.


Irish Folk Open Air :: Poyenberg 2010