Info Jugendschutz Tabak- und Alkoholverbot

Tabak- und Alkoholverbot

Jugendschutz im Hinblick auf Tabak und Alkohol in der Öffentlichkeit

  • Kindern und Jugendlichen ist es nicht erlaubt, in der Öffentlichkeit zu rauchen.

Gewerbetreibende, z. B. Händler, Gastronomen und Veranstalter, dürfen an Minderjährige (unter 18 Jahren) keine Tabakwaren weitergeben. Sie müssen auch sicherstellen, dass sich nur volljährige Personen an Zigarettenautomaten bedienen können.

 

  • An Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren darf kein Alkohol abgegeben werden.
  • Die Abgabe von branntweinhaltigen Getränken und Lebensmitteln an Minderjährige ist verboten.

Jugendliche ab 16 Jahren dürfen solche alkoholischen Getränke erhalten, die nicht auf Branntweinbasis hergestellt sind (Spirituosen), z. B. Bier, Wein und Sekt.

 

Dies ist ein Auszug aus dem Jugendschutzgesetz.

Das komplette Jugendschutzgesetz können Sie auf der Website des
Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend nachlesen.